• Ausschnitt 01 - 000541
  • Ausschnitt 02 - Luftaufnahme 1957
  • Ausschnitt 03 - Luftaufnahme 015 - 1957
  • Ausschnitt 04 - Luftaufnahme 020 - 1957
  • Ausschnitt 05 - Luftaufnahme 025 - 1957

 

Reservieren Sie sich Ihren Platz für Vorträge und Lesungen unter der Telefonnummer  02234/501253 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 Wanderausstellung „500 Jahre Reformation in Köln und Region“
- von den Anfängen bis in die Gegenwart –

Am 31. Oktober 1517 veröffentlichte Martin Luther in Wittenberg 95 Thesen zur Lage der Kirche.
An diesem Tag begann die Reformation, die eine europaweite Emanzipations- und Bildungsbewegung darstellte.
Die Reformation hat die individuelle Mündigkeit und Freiheit der Menschen vorangebracht, die uns heute prägen.
Das Jahr 2017 steht somit im Zeichen des 500. Reformationsjubiläums, das bundesweit gefeiert wird.
Die mobile Ausstellung, die insgesamt 14 Roll-Up-Tafeln umfasst,
erzählt die Geschichte „500 Jahre Reformation in Köln und Region“ von ihren Anfängen bis in die Gegenwart.

Die Ausstellung wird vom 14.Juli bis zum 28.Juli im Foyer der ehem. Marienschule zu sehen sein.

 

Luther 2017


 

Tag des offenen Denkmals

Plakat               

Zum Vergrößern
bitte Bild anklicken

 

"Das Alte Rathaus - Wilhelminischer Prunkbau und Ort kommunaler Macht"

Der Tag des offenen Denkmals steht in diesem Jahr unter dem Motto "Macht und Pracht".
In den Fokus der Betrachtung soll dafür das historische Frechener Rathaus gerückt werden.
Die Führung mit Egon Heeg trägt den Titel
"Das Alte Rathaus - Wilhelminischer Prunkbau und Ort kommunaler Macht".
Vor Ort wird dabei die Geschichte und Entwicklung des Gebäudes veranschaulicht,
das unweigerlich auch ein Spiegel der Frechener Stadtgeschichte ist.

Eine Anmeldung unter 501-239 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ist erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.                                                                   

Treffpunkt: Am Brunnen vor dem Rathaus
Datum: 10.09.2017
Uhrzeit: 11.00-13.00 Uhr

Eintritt frei!

 


 

Ausstellung Frechener Stadtteile – Bachem

Ausstellungszeitraum: 20.10.2017-19.04.2018

 

 

Bachem wurde erstmals 865 urkundlich erwähnt. Nicht zuletzt durch seine drei "festen Häuser",
Burg Bachem, Haus Bitz und Hemmerich verfügt der Ort über eine reichhaltige Geschichte.
Mit der verstärkten Nutzung der Braunkohle hielt auch in Bachem die Industrialisierung Einzug    
und prägte den Ort nachhaltig.
Dass Bachem auch in heutiger Zeit ein lebendiger Ortsteil ist,
belegt ein aktives Vereinsleben mit zahlreichen Veranstaltungen.

Gehen Sie mit uns auf eine Zeitreise durch die Jahrhunderte
und entdecken Sie zahlreiche historische Fotos, Karten, Zeitungsartikel uvm.

Finden Sie Antworten auf die Fragen:
- Warum war Bachem ein Pilgerort?
- Wo befand sich die Bachemer Tabakfabrik?
- Was hat es mit dem Gespenst von Bachem auf sich?

002 02 

 

 

 

 

 


tn ZeitungsrolleSie möchten über Veranstaltungen und Neuigkeiten im Stadtarchiv Frechen informiert werden?

Melden sie sich hier an!