Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
  • Ausschnitt 01 - 000541
  • Ausschnitt 02 - Luftaufnahme 1957
  • Ausschnitt 03 - Luftaufnahme 015 - 1957
  • Ausschnitt 04 - Luftaufnahme 020 - 1957
  • Ausschnitt 05 - Luftaufnahme 025 - 1957

Liebe Archivnutzer*innen,

das Stadtarchiv Frechen bleibt bis auf Weiteres für die Öffentlichkeit geschlossen. Wir informieren Sie an dieser Stelle, wenn wir das Stadtarchiv wieder öffnen dürfen.
Ihre Anfragen nehmen wir gerne per E-Mail oder Telefon entgegen.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Stadtarchiv-Team

Jeden Monat veröffentlichen wir unter der Rubrik "Archivale des Monats" besondere oder zur aktuellen Zeit passende Stücke aus unserem Archivbestand. Diese werden entweder von einem Archivmitarbeiter oder einem Ehrenamtler ausgewählt und im Foyer des Stadtarchivs präsentiert.
AdM 02 2021

Auf unserem Archivale des Monats Februar, ein Bild aus der umfangreichen Fotosammlung, sehen Sie einen Teil eines Frechener Karnevalszugs. Leider ist uns die Datierung des Fotos nicht bekannt. Zu erkennen ist im Hintergrund aber eindeutig die ehemalige Marienschule auf der Hauptstraße, in der sich heute Stadtarchiv und Volkshochschule befinden. Außerdem auffällig und auch deshalb so besonders ist die Gestaltung des mit Pferden bespannten Karnevalswagens, der das politische Thema "Völkerbund" aufgreift. 

Mit einem Klick auf das Bild gelangen Sie zur vergrößerten Ansicht.

Jeden Monat veröffentlichen wir unter der Rubrik "Archivale des Monats" besondere oder zur aktuellen Zeit passende Stücke aus unserem Archivbestand. Diese werden entweder von einem Archivmitarbeiter oder einem Ehrenamtler ausgewählt und im Foyer des Stadtarchivs präsentiert.

In diesem Monat möchten wir Ihnen einen Blick in eine Zeitung ermöglichen, deren Druckerei für einige Jahre einen Teil der Frechener Hauptstraße bildete: Das Frechener Tageblatt. Herausgebracht wurde die Zeitung nur zwischen den Jahren 1925 und 1935, bevor sie im Jahr 1936 durch die Nationalsozialisten zwangseingestellt wurde.
In der Ausgabe vom 27. Dezember 1930 findet sich ein Artikel, in dem unter anderem auf ein Feuerwerksverbot hingewiesen wurde. Hier wird eindrücklich illustriert, dass historische Sachverhalte in ihrer Strahlwirkung nicht auf die Vergangenheit begrenzt sind, sondern häufig auch Parallelen bis in die Gegenwart aufweisen.

2021 01 15 AdM01 21 Schießen verboten klein

 

 

 

 

 

 

 



aus: Frechener Tageblatt, 27.12.1930 (Signatur: 1930/3)

Jeden Monat veröffentlichen wir unter der Rubrik "Archivale des Monats" besondere oder zur aktuellen Zeit passende Stücke aus unserem Archivbestand. Diese werden entweder von einem Archivmitarbeiter oder einem Ehrenamtler ausgewählt und im Foyer des Stadtarchivs präsentiert.

AdM 12 2020Diesen Monat wird der Frechener Seniorenkurier 40 Jahre alt!
Im Dezember 1980 erschien das erste Heft. Aber bevor es soweit war, wurde ein Aufruf gestartet, in dem um Mithilfe, Beiträge und Namensvorschläge gebeten wurde. Schließlich wurde es der “Seniorenkurier”. Es waren aber auch so schöne Vorschläge wie “Stadtbummler”, “Senioren-Quell”, “Spätlese” und “Zweite Halbzeit” dabei.

Mit einem Klick auf "Weiterlesen..." finden Sie zwei Seiten aus der ersten Ausgabe des Seniorenkuriers.

 

 

Jeden Monat veröffentlichen wir unter der Rubrik "Archivale des Monats" besondere oder zur aktuellen Zeit passende Stücke aus unserem Archivbestand. Diese werden entweder von einem Archivmitarbeiter oder einem Ehrenamtler ausgewählt und im Foyer des Stadtarchivs präsentiert.

 

Nicht nur 2020 verlief das Martinsfest etwas anders. Im Jahr 1968 titelte der Kölner Stadtanzeiger „Kein Pferd für ‚Zinter Määtes‘“. Denn in diesem Jahr konnte für den Frechener Martinszug kein Pferd „aufgetrieben“ werden. Die Kinder der Burgschule ließen sich von diesem Ereignis nicht entmutigen. Sie bastelten eine beeindruckende Laterne in Form des Alten Rathauses, wie hier auf dem Foto zu sehen ist.

Anschließend gingen die Kinder von Tür zu Tür, um zu singen und Bonbons zu sammeln.
Dieser Spaß ist dieses Jahr leider ausgefallen – hoffentlich heißt es nächstes Jahr wieder –„Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind“ in Frechen!

    004923