Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
  • Ausschnitt 01 - 000541
  • Ausschnitt 02 - Luftaufnahme 1957
  • Ausschnitt 03 - Luftaufnahme 015 - 1957
  • Ausschnitt 04 - Luftaufnahme 020 - 1957
  • Ausschnitt 05 - Luftaufnahme 025 - 1957

Jeden Monat veröffentlichen wir unter der Rubrik "Archivale des Monats" besondere oder zur aktuellen Zeit passende Stücke aus unserem Archivbestand. Diese werden entweder von einem Archivmitarbeiter oder einem Ehrenamtler ausgewählt und im Foyer des Stadtarchivs präsentiert.

Stein Schriftzug
Herr Mayerhofer, Ehrenamtler im Stadtarchiv Frechen, hat in diesem Monat das Archivale ausgewählt und stellt es Ihnen im Folgenden kurz vor:

"Bei Umbauarbeiten der ehemaligen Brikettfabrik Carl zu einer Wohnanlage trat im Juli 2007 etwas zu Tage womit ich kaum gerechnet habe! Es war ein Teil des Schriftzuges "Bellerhammer", der an der östlichen Giebelwand des Trocken- und Pressenhauses angebracht war. Er bestand aus weiß glasierten Keramikfliesen, die in die Wand eingemauert und weithin als Firmenname zu erkennen waren. Die lichte Höhe des Rahmens betrug 1,70m. Die Buchstaben besaßen eine Höhe von 0,72m, die Breite betrug 0,55m. Sichtbar war der Schriftzug von 1907 bis zur Fabrikerweiterung im Jahre 1913."

Jeden Monat veröffentlichen wir unter der Rubrik "Archivale des Monats" besondere oder zur aktuellen Zeit passende Stücke aus unserem Archivbestand. Diese werden entweder von einem Archivmitarbeiter oder einem Ehrenamtler ausgewählt und im Foyer des Stadtarchivs präsentiert.

AdM 08.2020 tnDieses tolle Bildergeschichtenmaterial, das wir von der Ringschule bekommen haben, möchten wir Ihnen diesen Monat,
passend zum Schulstart am 12.08.2020 präsentieren. Wir kennen leider das Alter der Karten und Stempel nicht - aber vielleicht hat ja jemand von Ihnen während der Schulzeit fleißig damit gearbeitet?

Jeden Monat veröffentlichen wir unter der Rubrik "Archivale des Monats" besondere oder zur aktuellen Zeit passende Stücke aus unserem Archivbestand. Diese werden entweder von einem Archivmitarbeiter oder einem Ehrenamtler ausgewählt und im Foyer des Stadtarchivs präsentiert. 

Archivale 2020 07 tn

Das „Union“-Brikett-Spiel

Am 20.Juli findet die diesjährige Preisverleihung des „Spiel des Jahres“ statt.
Diese Auszeichnung gab es in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts noch nicht – unser Werbespiel der „Union-Brikett“ allerdings schon.
Dieses war das dritte Spiel nach „Das Union-Dorf“ und „Ein Wettlauf mit Union-Briketts“
Die Anleitung und ein Gedicht befinden sich auf der Rückseite des Spielplans.
Zusätzlich gab es auch noch einen Bogen mit den Spielmaterialien zum Ausschneiden: 5 Spielfiguren (Zwerge die Briketts tragen), 32 Briketts. 
Dieser befindet sich leider nicht in unserem Besitz.

Ab Dienstag, dem 30.06.2020, ist der Lesesaal des Stadtarchivs wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet.
Ein paar Neuerungen und Schutzmaßnahmen gibt es natürlich:

- Ein Besuch des Lesesaals ist derzeit nur nach Terminvergabe möglich.
- Bitte vereinbaren Sie einen Termin per E-Mail oder Telefon.
- Geben Sie bei Ihrer Voranmeldung Ihre Aktenbestellung mit an. Während der Lesesaalnutzung können keine weiteren Akten nachbestellt werden.
- Bitte beachten Sie, dass die Nutzung des Lesesaals derzeit auf eine Stunde beschränkt ist.
- Der Lesesaal kann von maximal zwei Archivnutzerinnen oder Nutzern zeitgleich besucht werden.
- Der Besuch des Lesesaals ist nur möglich, wenn Nase und Mund bedeckt sind.
- Desinfektionsmittel steht für Sie bereit.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch,
Ihr Stadtarchiv-Team

Jeden Monat veröffentlichen wir unter der Rubrik "Archivale des Monats" besondere oder zur aktuellen Zeit passende Stücke aus unserem Archivbestand. Diese werden entweder von einem Archivmitarbeiter oder einem Ehrenamtler ausgewählt und im Foyer des Stadtarchivs präsentiert. 

Köln Schuld FrechenAm 03. Juni ist Weltfahrradtag. Passend dazu ist unser Archivale des Monats ein Streckenschild des berühmten Fahrradrennens "Köln-Schuld-Frechen". Von 1969 bis 2012 war der Freiheitsring Start und Ziel der insgesamt 169 km langen Strecke. 

Wussten Sie, dass Frechen auch Schauplatz anderer berühmter Fahrradrennen war?

Mit einem Klick auf "Weiterlesen..." gelangen Sie zur Bildergalerie.